Seit Januar 2012 Lichtplanerin, davor als Architektin tätig

 

07/2015                 SARAH TEXTOR LICHTDESIGN.

01/2014-07/2015   Ulrike Brandi Licht

01/2012-12/2013   Die Lichtplaner, Torsten Braun

05/2010                 s2-architektur mit Sarah Sell 

2005-05/2010        Architekturbüro André und Erich Kramm Gmbh

08/2008                 EKST mit Textilkünstlerin Elisabeth Knossalla

2010                      Abschluss Studium der Architektur 

 

 

 

  

Sarah Textor absolvierte zunächst ein Studium der Architektur an der THM Mittelhessen, währenddessen arbeitete Sie im bekanntesten Limburger Architekturbüro André und Erich Kramm Architekten.

Unter anderem war Sarah Textor beim Gewinn des Wettbewerbs Lahnmarmormuseum Villmar im dreiköpfigen Wettbewerbsteam, entwarf erfolgreich Möbel und bearbeitete mehrere Projekte bis zur Umsetzung.

2008 entwarf Sie mit der Limburger Textilkünstlerin Elisabeth Knossalla das erste Tischtenniskleid "Esperanza" für die Tischtennis Weltfirma Butterfly, welches in Serie produziert wurde. Ebenso entwarfen Sie eine eigene Textil- Kollektion für die Werner Schlager Academy in Wien.

Nachdem Studium gründete Sie mit Dipl. Ing. (fh) Architektin Sarah Sell, die sie im Architekturbüro André Kramm kennengelernt hatte "s2- architektur". Sie realisierten zusammen mehrere Privat Projekte im Raum Limburg und das neue Bürogebäude der URIEL PAPIERROHSTOFFE GMBH in Diez.

 

Ende 2011 nahm Sie das Angebot vom renommierten Lichtplaner Torsten Braun bei "Die Lichtplaner" zu arbeiten an, um Projekte im Bereich Licht mit Namen wie Zaha Hadid,

James Turrell und Projekte wie das Amsterdam Filmmuseum EYE und mit exklusiven Kunden wie Naomi Campbell umzusetzen.

Nach zwei außergewöhnlichen Jahren bei "Die Lichtplaner" wechselte Sie zu ihrem weiblichen Vorbild in der Lichtplanung Frau Ulrike Brandi (Elbphilharmonie Hamburg) nach Hamburg.

Dort absolvierte sie als allererstes erfolgreich den Wettbewerb Marquardt & Bahls zusammen mit Frau Brandi und führte das Büro zuletzt als Büroleiterin. 

 

Im Juli 2015 gründete Sie ihr eigenes Büro "SARAH TEXTOR LICHTDESIGN.".

 

 

Sonstiges:

Sarah Textor spielte bis 2012 professionell Tischtennis.

Von 2009 -2012 war Sie Co-Nationaltrainerin beim Deutschen Behinderten Sportverband im Bereich Tischtennis und wurde als Trainerin nominiert für die Paralympics in London 2012.

2008-2009 war sie auf Tour mit Joja Wendt mit dem "Ping Pong Song" als amtierende Hessenmeisterin.

Seit der Saison 2017/2018 ist sie wieder, wie die Zeit es zulässt, tätig als Tischtennistrainerin und Spielerin in der 2.Bundesliga des MTV Tostedt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sarah Textor